Vor 31 Jahren bin ich in Ahlen geboren. Seit 2012 lebe ich mit meinem Mann Daniel sowie unserer nun 6-jährigen Tochter Viktoria-Luise wieder hier.

Die Wurzeln meiner Familie liegen in Westfalen - aufgewachsen bin ich in Werne an der Lippe.

Trotz meiner starken familiären Verbindung führte mich der Weg nach dem Abitur Mitten ins Herzen von Nordrhein-Westfalen nach Herne. Als Tochter eines Diplom-Ingenieurs im Bergbau schlägt mein Herz beim Steigerlied heute noch höher.

Nach der Hochzeit mit meinem Mann war es mir ein Herzensanliegen wieder näher zu meinen Eltern und meinen Großeltern zu ziehen.  Also ankerten wir in unserem nun gemeinsamen Heimathafen Ahlen. Mittlerweile leben wir mit meiner Mutter zusammen in einem eigenen 2-Familienhaus im wunderschönen Norden der Stadt.

Schon früh habe ich über die kirchliche Jugendarbeit mit 14 Jahren auch den Weg in die Junge Union gefunden. Schnell ist die CDU wie eine zweite Familie für mich geworden. Daher verwundert es wenig, dass ich meinen Mann im Kreisvorstand der Jungen Union kennen und lieben gelernt habe. 

Politisch war es mir immer ein Herzensanliegen etwas zu verändern und zu bewegen. Während meiner Schulzeit war ich Bezirksvorsitzende der Schüler Union Ruhrgebiet, habe dem JU Kreisvorstand und dem JU Bezirksvorstand angehört und war bereits damals in der Frauen Union Werne im Vorstand aktiv.

Auch in Herne habe ich mich mit vollem Herzen in meiner damaligen CDU Ortsunion engagiert und bin für den CDA Kreisverband Herne erstmals in den Landesvorstand der CDA NRW gewählt worden. Damals wie heute bewegt mich der Wandel in der Arbeitswelt. Daher bin ich auch nach meinem Umzug in den Kreis Warendorf der CDA treu geblieben und bin derzeit stellvertretende CDA Kreisvorsitzende und Mitglied des Bezirksvorstandes.

Beruflich bin ich seit gut 2 Jahren als Beamtin beim Kreis Soest und habe zuvor über 5 Jahre bei einem großen deutschen Versandhaus im Kundenservice gearbeitet. Ich war bis kurz vor der Geburt unserer Tochter Vollzeit tätig – und direkt nach dem gesetzlichen Mutterschutz auch wieder. Wenn ich von Vereinbarkeit von Familie und Beruf rede, dann weiß ich, wovon ich rede. Ich kenne die Schwierigkeiten, ich kenne die Herausforderungen und ich weiß, dass ich vieles ohne unsere Familie nicht geschafft hätte. Ich weiß auch, wie wichtig Betreuungsangebote für wirkliche Wahlfreiheit sind. Denn Kinderbetreuung ist nicht nur ein Politikfeld, sondern harte Realität für zahlreiche Familien.

In freien Stunden liebe ich es daher mit meinem Mann Kochkurse gemeinsam zu besuchen, mit Viktoria-Luise den Spielplatz unsicher zu machen, mit Freunden die Gastronomie zu fördern oder einfach gemeinsam mit meinem Bruder und meiner Schwester eine Flasche Wein zu trinken. Denn bei allen stürmischen Winden ist meine Familie immer mein Dreh- und Angelpunkt, mein Kompass und mein Ankerplatz.

Bis heute schlägt mein Herz so für meine Familie, aber auch für die CDU als meine Partei-Familie. Wie in einer Familie ist es mir wichtig, dass wir als CDU in guten wie in schlechten Zeiten zusammen stehen. Es geht darum gemeinsam zu streiten und gemeinsam Lösungen zu finden. Mit Herzblut bin ich Schriftführerin meiner CDU-Ortsunion, Mitglied im Vorstand meines CDU Stadtverbandes und Mitgliederbeauftragte im CDU Kreisvorstand.

Denn nur wo Herz und Verstand Hand in Hand gehen, stimmen auch die Ergebnisse!